Gleichenberg

Vischer Stich aus dem Buch Topographia Ducatus Stiriae (1681)

Vischer Stich


Foto(s) / Bild(er) aus jüngeren Tagen:

Foto

(Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Johann Korn)

Foto

(Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Johann Korn)

Foto

(Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Johann Korn)

Foto

Bad Gleichenberg Feldbach Steiermark Stahlstich (Mit freundlicher Genehmigung von Herrn David Bauer)

Die im14. JH. von den Wallseern erbaute und unter den Grafen Trauttmansdorff, die die Burg von 1581 bis 1945 besaßen, mächtig erweiterte Anlage war bis 1945 in einem ausgezeichneten Erhaltungszustand, ist jedoch in den letzten Kriegstagen des 2. Weltkriegs vollständig ausgebrannt und seither Ruine.Heute noch erhalten sind die starke, vier Meter dicke Schildmauer und Reste des rechteckigen, dreigeschossigen Arkadenhofes. Derzeit ist die Burgruine im Besitz der Grafen Stubenberg.


Lage: Bezirk Feldbach (Länge 15° 53' Breite 46° 53')