Thalberg

Vischer Stich aus dem Buch Topographia Ducatus Stiriae (1681)

Vischer Stich


Foto(s) / Bild(er) aus jüngeren Tagen:

Foto

(Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Johann Korn)

Foto

(Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Johann Korn)

Foto

(Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Johann Korn)

Foto

(Mit freundlicher Genehmigung von Herrn Johann Korn)

Die im Zuge der Grenzbefestigungsmaßnahmen gegen Ende des 12. JH. von den Herren von Krumbach errichtete Burg wurde 1204 erstmals urkundlich erwähnt. Trotz allen Verfalls ist diese Burganlage ein großartiges Beispiel hochmittelalterlichen Burgenbaus in der Steiermark. Zum erhaltenen romanischen Baubestand der Oberburg zählt der 24 Meter hohe, mit einem Walmdach versehene Bergfried, der Torbau, die Ringmauer, der quadratische Westturm. Bergfried und Torbau bestehen aus präzisem Steinquadermauerwerk und prachtvollen romanischen Baudetails. Wegen der Türkengefahr wurde die Burg Ende des 15. JH. bis in das 16. JH. durch eine spätgotische Vorburg wesentlich erweitert und verstärkt. Zu ihren Besitzern gehörten von 1610 bis 1783 auch die Grazer Jesuiten.


Lage: Bezirk Hartberg (Länge 15° 58' Breite 47° 28')